Wednesday September 19th 2018

Nokia – Vom Untergang eines Riesen

Nokia-CEO Stephen Elop auf der Nokia World im November 2011. Foto: Nokia

Noch vor einem Jahr hatte Nokia alleine im Bereich der beliebten Smartphones einen weltweiten Marktanteil von 29% und war damit unangefochtener Spitzenreiter – meilenweit vor Apple, BlackBerry oder Google’s Android. Sicherlich hatte Nokia bereits 2010 Marktanteile eingebüßt, doch was ab Mitte Februar 2011 passierte, stellt alles bislang dagewesene in den Schatten.

Es ist der 11. Februar 2011. Ein Freitag. Der frisch gekürte Nokia-Chef, Stephen Elop, tritt auf die Bühne um die neue Strategie des finnischen Branchenprimus zu präsentieren. Doch für viele überraschend ist er nicht alleine. Er hat Microsoft-Boss Steve Ballmer mitgebracht. Gemeinsam verkünden die beiden in Zukunft alle Nokia Smartphones nur noch mit Microsoft’s Windows Phone 7 auf den Markt zu bringen.

Windows Phone 7 hat zu diesem Zeitpunkt einen Marktanteil von nicht einmal 2% – weltweit. Nokia’s hauseigenes Betriebssystem Symbian hat dagegen noch einen Marktanteil von 29% (weltweit) und man hatte grade erst ein von vielen gelobtes neues System, MeeGo, in Kooperation mit Intel herausbringen wollen. Mit einer Entscheidung von Stephen Elop ist diese Ausgangslage allerdings Geschichte.

Was folgt ist der beispiellose Absturz eines ehemaligen Weltmarktführers im Bereich “Mobile”. Von den 29% sind heute noch knappe 14% übrig geblieben. Microsoft dümpelt immernoch um die 2% herum. (Datenbasis: Verkaufszahlen Q1-Q3 2011 und Vorhersage Q4 Quelle: TomiAhonen Consulting)

Im November schließlich kam das erste Nokia-Samrtphone mit Windows Phone 7 auf den Markt. Das Nokia Lumia 800. Von vielen Redakteuren wird das neue Nokia-Smartphone gelobt, auch Windows Phone 7 bekommt kaum schlechte Kritiken. Doch Nokia hat sich damit zurückentwickelt. Mit dem noch für MeeGo entwickelten Nokia N9 gab es bereits ein technisch deutlich weiter entwickeltes Gerät – in Europa und den großen Märkten der Welt ist das N9 allerdings nie auf den Markt gekommen – dank Stephen Elop.

Nokia und Mirosoft werden daher auch seit Wochen nicht müde jede noch so kleine Erfolgsmeldung der Lumia Verkaufsstarts nach vorne zu stellen. Was kleine Erfolge allerdings nicht verdecken können: Nokia ist abgehängt. Im 3. Quartal 2011 hat erstmals Samsung die Marktführerschaft im Bereich Smartphones übernommen – und nicht nur dort gerät Nokia in Bedrängnis. Auch im bereich der sogenannten “Feature Phones” – normale Handys – wo Nokia Phasenweise den Markt mit über 50% dominierte, hat Samsung die Finnen inzwischen ausgestochen.

Für Microsoft stellt sich diese Partnerschaft dagegen durchaus positiv dar. Kam man alleine bisher nur schwer an die 2% Weltmarktanteil im Smartphone-Bereich heran, wird man dank der Partnerschaft mit Nokia gegen Ende des Jahres 2012 bei knappen 10% liegen – ein Erfolg.

Für Nokia hingegen ist diese Partnerschaft der erste Schritt auf dem Weg in eine nichtselbständige Zukunft. Der Börsenkurs der Aktie ist innerhalb kürzester Zeit zusammengebrochen, das Unternehmen hat drastisch an Wert verloren und wird damit für Microsoft zur idealen Ergänzung um das seit je her schwache Geschäft in der Mobile Industry endlich auf stabile Beine zu stellen. Und seit Beginn der Partnerschaft ist der Börsenkurs von Nokia soweit gesunken, dass eine Übernahme der Finnen durch Microsoft nicht nur wahrscheinlich, sondern auch bezahlbar wird.

Und so ist es wenig verwunderlich, dass Branchen-Experten für Nokia-Boss Stephen Elop nur wenig schmeichelhafte Worte finden. “This is a world record in management incompetence”, so der frühere Nokia-Manager Tomi Ahonen. Der heute als selbständiger Berater täige Tomi Ahonen wurde grade vom Forbes Magazine zum einflussreichsten Meinungsmacher der Mobile Industry gekürt.

Stephan Schilling, editor-in-chief, combird.de

More from category

Panasonic: Der smarte Greenleader?
Panasonic: Der smarte Greenleader?

Während sich andere Hersteller mit Heerscharen von Anwälten vor Gericht bekriegen, muss man sich die Welt von [Read More]

IFA 2012: Größer und schärfer
IFA 2012: Größer und schärfer

Wenn es auf der diesjährigen IFA einen Trend zu beobachten gibt, dann mit Sicherheit den hier: größer und schärfer. [Read More]

medienfest.nrw: Medien kennenlernen
medienfest.nrw: Medien kennenlernen

Im Kölner Mediapark wird es an diesem Wochenende wieder voll: Das medienfest.NRW steht an. Am 23. und 24. Juni können [Read More]

Treffen der Medienwelt
Treffen der Medienwelt

In Köln steht das alljährlich stattfindenden medienforum.nrw vor der Tür. Vom 18.-20.06.2012 gibt sich im [Read More]

Samsung gewinnt das Double!
Samsung gewinnt das Double!

In der südkoreanischen Hauptstadt Seoul dürfte Patystimmung herrschen. Der Technologiekonzern Samsung hat sich zum [Read More]

Insider

Archives